Bruchrechnen:
Stempel und Kreissegmente
Gemeinsame Vielfache
von 3, 4 und 6
ck-Krimi: Spiel
zur Rechtschreibung
Manfred Spitzer,
Mediziner und Hirnforscher

Erklären ist Silber - mit Materialien Zusammenhänge
zu zeigen, ist Gold.

Nachhilfe mit Montessori-Materialien und lerntherapeutischer Unterstützung in Mathematik und Deutsch für die 1. - 6. Klasse

Hier lernt Ihr Kind

  • Wissenslücken in Mathematik bzw. Deutsch zu schließen und sich eine solide Basis für den Schulunterricht zu verschaffen
  • seine Konzentration zu stärken
  • seinem Lerntyp entsprechende Lernstrategien anzuwenden
  • seinen Arbeitsplatz zu gestalten
  • seine Zeit zu planen
  • Lösungshilfen anzuwenden
  • sich Ziele zu setzen und zu erreichen
  • seinem Lösungspotential und seiner Kreativität zu vertrauen
  • den Spaßfaktor beim Lernen zu erhöhen
  • den Anschluss an den Schulunterricht wieder zu finden

Mit Material und Fantasie fällt das "Be-greifen" leichter

Mein Ziel ist es, Ihrem Kind einen neuen Zugang zu Mathematik bzw. Deutsch zu ermöglichen. Dazu habe ich eine Methode entwickelt, die beide Hirnhälften in den Lernprozess einbezieht, das Logik- und das Gestalthirn. Wir arbeiten also nicht mit Arbeitsblättern sondern mit Materialien (u. a. von Montessori) und Übungen mit spielerischen Elementen. Dadurch nutzen wir automatisch die Methoden des Visualisierens und Assoziierens, die das Gedächtnis nachhaltig unterstützen. Die Kinder sind immer "ganz bei der Sache": mit Hand, Herz und Hirn. Das ist Lernen über Sehen, Hören, Sprechen, Tasten, Bewegung und Spiel. Diese Art des Lernens verbindet die Erkenntnisse der Reformpädagogik (Montessori, Steiner, Freinet u. a.) mit den Empfehlungen der modernen Hirnforschung. Sie macht Spaß (Motivation!) und ist effizient.

Ihr Kind lernt wieder mit Freude und Selbstvertrauen. Wir erarbeiten das Basiswissen und schließen eventuelle Lücken. Damit ist es wieder in der Lage, dem Schulunterricht zu folgen und das Klassenziel zu erreichen.

Lerntherapeutische Hilfen stärken die Konzentration

Zunächst sorge ich dafür, dass die Lernvoraussetzungen stimmen. Denn wenn der Körper, das Gehirn oder die Gefühle nicht mitspielen, kommen die Lerninhalte gar nicht erst bei Ihrem Kind an.

  • Wir lösen eventuelle Lernblockaden auf (mittels spieltherapeutischer Methoden und EFT, Emotional Freedom Technique nach Craig).
  • Wir bestimmen seinen Lerntyp (nach Hannaford).
  • Und ich zeige ihm entsprechende Brain-Gym-Übungen (Hirn-Gymnastik, Angewandte Kinesiologie), die die Zusammenarbeit der beiden Hirnhälften unterstützen; dadurch wird Ihr Kind stressresistenter, und die Konzentrationsfähigkeit nimmt zu.

Einzel- oder Tandemunterricht

Der Einzelunterricht ermöglicht intensive Grundlagen- und Aufbauarbeit. Aber auch ein Tandemkurs ist möglich, z. B. wenn Ihr Kind einen Schulkollegen mit gleichartigen Problemen hat.

Inhalte der Mathematik-Nachhilfe

  • Wir arbeiten parallel am Basiswissen und an aktuellen Fragen zum laufenden Schulunterricht.
  • Ich überprüfe die mathematischen Grundfertigkeiten (Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division, Einmaleins etc.), so dass wir eventuelle Lücken schließen können.
  • Mit Montessori-Material und darauf aufbauenden Spielen gewinnt Ihr Kind ein sicheres Verständnis der mathematischen Größen und Rechenoperationen.
  • Mit grafischen Lösungshilfen lernt es, die Logik von Textaufgaben zu erfassen und diese in Rechenschritte aufzugliedern.
  • Das Gelernte wenden wir im Rahmen von Rechengeschichten an, z. B. "Einkaufen im Geheimladen".

Inhalte der Deutsch-Nachhilfe

  • Wir arbeiten parallel am Basiswissen und an aktuellen Fragen zum laufenden Schulunterricht.
  • Ich überprüfe die Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse, so dass wir eventuelle Lücken schließen können.
  • Durch das detektivische Erforschen von Texten gewinnt Ihr Kind Einsicht in die formgebenden Kräfte der Schriftsprache (Phonologie, Silbenstruktur, Morphematik, Grammatik, Syntax). So gewinnt es einen lebendigen Bezug zu den Rechtschreibregeln.
  • Ihr Kind lernt verschiedene Rechtschreib-Strategien kennen und anwenden.
  • Wir arbeiten nicht mit isolierten Problemwörtern ohne Lesegewinn, sondern mit "echten" Texten, die etwas erzählen und berühren.
  • Indem Ihr Kind mit Buchstaben-, Silben-, Wort- und Bildmaterialien hantiert, kann es die Elemente der Schriftsprache sinnlich be-greifen.
  • In spielerischen Übungen erfährt Ihr Kind, dass es selbst schöne Geschichten erfinden und spannende Texte schreiben kann.
  • Es lernt, Informationen zu suchen, z. B. in Sachbüchern, Lexika und Wörterbüchern.

Falls ein Verdacht auf Legasthenie oder Rechenschwäche (Dyskalkulie) aufkommt, informiere ich Sie, und wir besprechen die Möglichkeit einer Testung durch den Schulpsychologen, damit im Falle einer Legasthenie ein "Nachteilsausgleich" gestattet wird.